KunstKreis

Verein

Der KunstKreisLuzern ist ein nicht gewinnorientierter Verein. Er ist politisch und konfessionell unabhängig und hat den Zweck, das Verständnis und die Kraft für den verborgenen Künstler im Menschen zu wecken und zu fördern.

Der Verein verfolgt verschiedene Ziele:

  • einem interessierten Publikum die Begegnung mit inspirierten Menschen ermöglichen
  • werdenden Künstlern* die Begegnung mit Künstlern ermöglichen
  • Künstlern und werdenden Künstlern öffentliche Auftritte ermöglichen

 

Um diese Ziele zu realisieren, organisiert der Verein KunstKreisLuzern Vorträge, Gespräche und Workshops. Weiter werden Konzerte mit ausgewählten Künstlern durchgeführt.

Caesar Huber

Präsident

Caesar Huber, geboren 1960, Hotelier, wohnhaft in Schindellegi.

Matura Typus B und Diplom der Ecole Hôtelière de Genève. 

Während einiger Jahre Mitarbeiter in verschiedenen Funktionen in der Mövenpick Gastronomie, danach Übernahme und Führung des elterlichen Hotels am Zürichsee während 20 Jahren.

Beatrice Bütler

Vizepräsidentin

Beatrice Bütler, geboren 1961 in England, aufgewachsen in Basel. Matura Typ B und Diplom der renommierten Hotelfachschule Lausanne (EHL).

Während vieler Jahren Direktorin eines ****Stadthotel in Luzern, danach Eröffnung und Führung eines kleinen *****Hauses, ebenfalls in Luzern.

Im Jahre 2008 Erwerb von zwei kleinen, wunderbaren Stadthotels im Herzen von Luzern. Führung und Entwicklung bis 2018 zusammen mit Herrn Ferdinand Sieber.

Ferdinand Sieber

Sekretariat
(Finanzen, Infrastruktur)

Ferdinand Sieber, geboren 1958, Primarlehrer-Patent und Diplom der renommierten Hotelfachschule Lausanne EHL.

Danach 3 Jahre in einem *****Stadthotel in Basel als Resident Manager, nachher 15 Jahre Direktor für größere Hotels in Luzern.

Im Jahre 2008 Erwerb von zwei kleinen, wunderbaren Stadthotels im Herzen von Luzern. Führung und Entwicklung bis 2018 zusammen mit Frau Beatrice Bütler.

Roland Marthaler

Spiritus Rector

Roland Marthaler, geboren 1951 in Bern, lebt am Genfersee. Im Rahmen seiner biographisch-geschichtlichen Möglichkeiten von Familie, Welt und Gesellschaft forscht er seit früher Jugend nach dem wahren Menschen.

Hochschulabschluss in Lausanne, Studien in Psychologie, Philosophie und Religionsgeschichte. Während zwei Jahrzehnten Direktor für Education and Development eines internationalen amerikanischen Konzerns, Verwaltungsrat in der Wirtschaft, Hauptmann in der Armee.

Beratungs- und Lehraufträge auf allen fünf Kontinenten zu Themen des geistigen Menschen, seiner Reifung und seiner Wirkung auf Ethik und Kultur. Autor zahlreicher Aufsätze und Bücher.

IRINA MARIA GRIGORIEWA

Musikerin

Die Eltern von Irina besassen eine beeindruckende Schallplattensammlung klassischer Symphoniewerke berühmter Komponisten. Tausendmal und mit zunehmender Verzauberung hört das Kind die Werke, verliebt sich in die Musik und wird von ihr ergriffen. Irina Maria Weber, geboren 1971 und aufgewachsen in Russland. Sie studierte Klavier, Gesang und Chorleitung; zuerst an der Musikhochschule in Kaluga, hernach an der Kulturakademie St. Petersburg. Neben ihrer Tätigkeit als Privatlehrerin in Klavier amtet sie als Chorleiterin und unterrichtet an der Musikschule Luzern Hinterland. Klavier-Lehrdiplom SMPV Luzern.

Im September 2021 schliesst sie das Weiterbildungsstudium mit dem Certificate of Advanced Studies an der Hochschule Luzern/FHZ in Performance Klassik, Hauptfach Klavier, ab.

Maximilian Zimmermann

Betreuung Gönner

Maximilian Zimmermann wurde im Jahre 1956 geboren und ist wohnhaft in Eich (LU). Wirtschaftsstudium Lic.rer.pol in Fribourg.

Er war während über 20 Jahren in verschiedenen Unternehmen  der Elektrizitätswirtschaft tätig. Anschliessend absolvierte er  eine Goldschmiedlehre und war bis zur Pensionierung als  Selbständiger in einem kleinen Goldschmiedatelier in der Stadt Luzern tätig.

Joseph Sieber

Künstlerischer Beirat

Joseph Sieber hat als Gründer und Dirigent des Zentralschweizer Jugendsinfonieorchesters ZJSO sowie als Initiator und Künstlerischer Leiter des aussergewöhnlichen Musiktheaterprojekts „Verona 3000“ schon in jungen Jahren die Zentralschweizer Musiklandschaft bewegt. Seine mehrfach preisgekrönten Projekte geniessen landes- und europaweite Ausstrahlung, wurden von dutzenden regionalen und nationalen Medien portraitiert und haben bereits über tausend junge Musizierende und Kulturschaffende aus allen Landesteilen der Schweiz zusammengeführt. Seine unkonventionellen Ansätze, seine Offenheit und Neugierde gegenüber verschiedensten Musikstilen und Kunstrichtungen sowie deren Gegenüberstellung oder gar Verschmelzung begeistern ein besonders durchmischtes Publikum, sei es in einem ausverkauf- ten KKL Luzern oder einer überfüllten Piazza della Signoria in Florenz.

Bereits vor und während seiner Studien in Klavier (Konstantin Lifschitz) und Komposition (Dieter Ammann) spielt sich Joseph Sieber als Konzertsolist und Kammermusiker (u.a. Lucerne Festival am piano) durch verschiedenste Genres und gewann mehrere erste Preise und Sonderpreise am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb. Als begeisterter Chorsänger singt er u.a. mehrere Jahre im Schweizer Jugendchor und im EuroChoir und wirkt als Assistent der Dirigenten.

Im Frühjahr 2020 wurde er aus zahlreichen Bewerbern aus aller Welt für das renommierte Dirigierprogramm am Royal Northern College of Music in Manchester (UK) ausgewählt, das ihn mit verschiedensten Spitzenensembles der sinfonischen Repertoires, Neuer Musik, Ballet und Oper zusammenführt. Für sein Abschlussrezital mit dem BBC Philharmonic erhält er die «high distinction» und gewinnt anschliessend einen exklusiven Platz und Stipendium für ein Doktorstudium in Orchester- und Operndirigieren an der Arizona State University (USA). Als Assistenzdirigent arbeitet er für Dirigentinnen wie Marin Alsop und mit Orchestern wie dem Philharmonia in London. Im Sommer 2023 ist er conducting fellow am Cabrillo Festival in Kalifornien sowie in der von Pierre Boulez gegründeten Lucerne Festival Academy.

Elizaveta Parfentyeva, Piano

ELIZAVETA PARFENTYEVA

Künstlerische Leitung

Elizaveta Parfentyeva stammt aus einer Moskauer Wissenschaftler Familie. Bereits im Kindesalter erlernte sie das Klavierspielen und das Komponieren, was ihr musikalisches Verständnis nachhaltig formte. Sie pflegt eine rege Konzerttätigkeit sowohl als Solistin als auch als Kammermusikerin in Europa und Russland. Sie spielt in mehreren kammermusikalischen Formationen, wobei die Liedbegleitung zu ihrer grössten Passion gehört. Neben dem Klavier hat Elizaveta Parfentyeva auch eine grosse Liebe zur alten Musik und historischen Instrumenten. Sie hat zusätzlich zum Klavier, Cembalo und Hammerflügel studiert und spielt in mehreren Gruppen Kammermusik mit Cembalo. 

Einen Schwerpunkt in Elizaveta Parfentyevas Schaffen bildet die pädagogische Arbeit. Die Selbstreflektion beim Unterrichten bildet für sie einen zentralen Aspekt im eigenen Entwicklungsprozess. Sie unterrichtet an mehreren Musik- und Kantonsschulen. 

Caesar Huber

Präsident

Caesar Huber, geboren 1960, Hotelier, wohnhaft in Schindellegi.

Matura Typus B und Diplom der Ecole Hôtelière de Genève. 

Während einiger Jahre Mitarbeiter in verschiedenen Funktionen in der Mövenpick Gastronomie, danach Übernahme und Führung des elterlichen Hotels am Zürichsee während 20 Jahren.

Beatrice Bütler

Vizepräsidentin

Beatrice Bütler, geboren 1961 in England, aufgewachsen in Basel. Matura Typ B und Diplom der renommierten Hotelfachschule Lausanne (EHL).

Während vieler Jahren Direktorin eines ****Stadthotel in Luzern, danach Eröffnung und Führung eines kleinen *****Hauses, eben-falls in Luzern.

Im Jahre 2008 Erwerb von zwei kleinen, wunderbaren Stadthotels im Herzen von Luzern. Führung und Entwicklung bis 2018 zusammen mit Herrn Ferdinand Sieber.

Ferdinand Sieber

Sekretariat
(Finanzen, Infrastruktur)

Ferdinand Sieber, geboren 1958, Primarlehrer-Patent und Diplom der renommierten Hotelfachschule Lausanne EHL.

Danach 3 Jahre in einem *****Stadthotel in Basel als Resident Manager, nachher 15 Jahre Direktor für größere Hotels in Luzern.

Im Jahre 2008 Erwerb von zwei kleinen, wunderbaren Stadthotels im Herzen von Luzern. Führung und Entwicklung bis 2018 zusammen mit Frau Beatrice Bütler.

Roland Marthaler

Spiritus Rector

Roland Marthaler, geboren 1951 in Bern, lebt am Genfersee. Im Rahmen seiner biographisch-geschichtlichen Möglichkeiten von Familie, Welt und Gesellschaft forscht er seit früher Jugend nach dem wahren Menschen.

Hochschulabschluss in Lausanne, Studien in Psychologie, Philosophie und Religionsgeschichte. Während zwei Jahrzehnten Direktor für Education and Development eines internationalen amerikanischen Konzerns, Verwaltungsrat in der Wirtschaft, Hauptmann in der Armee.

Beratungs- und Lehraufträge auf allen fünf Kontinenten zu Themen des geistigen Menschen, seiner Reifung und seiner Wirkung auf Ethik und Kultur. Autor zahlreicher Aufsätze und Bücher.

Roland Marthaler

Spiritus Rector

Roland Marthaler, geboren 1951 in Bern, lebt am Genfersee. Im Rahmen seiner biographisch-geschichtlichen Möglichkeiten von Familie, Welt und Gesellschaft forscht er seit früher Jugend nach dem wahren Menschen.

Hochschulabschluss in Lausanne, Studien in Psychologie, Philosophie und Religionsgeschichte. Während zwei Jahrzehnten Direktor für Education and Development eines internationalen amerikanischen Konzerns, Verwaltungsrat in der Wirtschaft, Hauptmann in der Armee.

Beratungs- und Lehraufträge auf allen fünf Kontinenten zu Themen des geistigen Menschen, seiner Reifung und seiner Wirkung auf Ethik und Kultur. Autor zahlreicher Aufsätze und Bücher.

IRINA MARIA GRIGORIEWA

Musikerin

Die Eltern von Irina besassen eine beeindruckende Schallplattensammlung klassischer Symphoniewerke berühmter Komponisten. Tausendmal und mit zunehmender Verzauberung hört das Kind die Werke, verliebt sich in die Musik und wird von ihr ergriffen. Irina Maria Weber, geboren 1971 und aufgewachsen in Russland. Sie studierte Klavier, Gesang und Chorleitung; zuerst an der Musikhochschule in Kaluga, hernach an der Kulturakademie St. Petersburg. Neben ihrer Tätigkeit als Privatlehrerin in Klavier amtet sie als Chorleiterin und unterrichtet an der Musikschule Luzern Hinterland. Klavier-Lehrdiplom SMPV Luzern.

Im September 2021 schliesst sie das Weiterbildungsstudium mit dem Certificate of Advanced Studies an der Hochschule Luzern/FHZ in Performance Klassik, Hauptfach Klavier, ab.

Maximilian Zimmermann

Betreuung Gönner

Maximilian Zimmermann wurde im Jahre 1956 geboren und ist wohnhaft in Eich (LU). Wirtschaftsstudium Lic.rer.pol in Fribourg.

Er war während über 20 Jahren in verschiedenen Unternehmen  der Elektrizitätswirtschaft tätig. Anschliessend absolvierte er  eine Goldschmiedlehre und war bis zur Pensionierung als  Selbständiger in einem kleinen Goldschmiedatelier in der Stadt Luzern tätig.

IRINA MARIA GRIGORIEWA

Musikerin

Die Eltern von Irina besassen eine beeindruckende Schallplattensammlung klassischer Symphoniewerke berühmter Komponisten. Tausendmal und mit zunehmender Verzauberung hört das Kind die Werke, verliebt sich in die Musik und wird von ihr ergriffen. Irina Maria Weber, geboren 1971 und aufgewachsen in Russland. Sie studierte Klavier, Gesang und Chorleitung; zuerst an der Musikhochschule in Kaluga, hernach an der Kulturakademie St. Petersburg. Neben ihrer Tätigkeit als Privatlehrerin in Klavier amtet sie als Chorleiterin und unterrichtet an der Musikschule Luzern Hinterland. Klavier-Lehrdiplom SMPV Luzern.

Im September 2021 schliesst sie das Weiterbildungsstudium mit dem Certificate of Advanced Studies an der Hochschule Luzern/FHZ in Performance Klassik, Hauptfach Klavier, ab.

Elizaveta Parfentyeva, Piano

Elizaveta Parfentyeva

Künstlerische Leitung

Elizaveta Parfentyeva stammt aus einer Moskauer Wissenschaftler Familie. Bereits im Kindesalter erlernte sie das Klavierspielen und das Komponieren, was ihr musikalisches Verständnis nachhaltig formte. Sie pflegt eine rege Konzerttätigkeit sowohl als Solistin als auch als Kammermusikerin in Europa und Russland. Sie spielt in mehreren kammermusikalischen Formationen, wobei die Liedbegleitung zu ihrer grössten Passion gehört. Neben dem Klavier hat Elizaveta Parfentyeva auch eine grosse Liebe zur alten Musik und historischen Instrumenten. Sie hat zusätzlich zum Klavier, Cembalo und Hammerflügel studiert und spielt in mehreren Gruppen Kammermusik mit Cembalo. 

Einen Schwerpunkt in Elizaveta Parfentyevas Schaffen bildet die pädagogische Arbeit. Die Selbstreflektion beim Unterrichten bildet für sie einen zentralen Aspekt im eigenen Entwicklungsprozess. Sie unterrichtet an mehreren Musik- und Kantonsschulen. 

Joseph Sieber

Künstlerischer Beirat

Joseph Sieber hat als Gründer und Dirigent des Zentralschweizer Jugendsinfonieorchesters ZJSO sowie als Initiator und Künstlerischer Leiter des aussergewöhnlichen Musiktheaterprojekts „Verona 3000“ schon in jungen Jahren die Zentralschweizer Musiklandschaft bewegt. Seine mehrfach preisgekrönten Projekte geniessen landes- und europaweite Ausstrahlung, wurden von dutzenden regionalen und nationalen Medien portraitiert und haben bereits über tausend junge Musizierende und Kulturschaffende aus allen Landesteilen der Schweiz zusammengeführt. Seine unkonventionellen Ansätze, seine Offenheit und Neugierde gegenüber verschiedensten Musikstilen und Kunstrichtungen sowie deren Gegenüberstellung oder gar Verschmelzung begeistern ein besonders durchmischtes Publikum, sei es in einem ausverkauf- ten KKL Luzern oder einer überfüllten Piazza della Signoria in Florenz.

Bereits vor und während seiner Studien in Klavier (Konstantin Lifschitz) und Komposition (Dieter Ammann) spielt sich Joseph Sieber als Konzertsolist und Kammermusiker (u.a. Lucerne Festival am piano) durch verschiedenste Genres und gewann mehrere erste Preise und Sonderpreise am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb. Als begeisterter Chorsänger singt er u.a. mehrere Jahre im Schweizer Jugendchor und im EuroChoir und wirkt als Assistent der Dirigenten.

Im Frühjahr 2020 wurde er aus zahlreichen Bewerbern aus aller Welt für das renommierte Dirigierprogramm am Royal Northern College of Music in Manchester (UK) ausgewählt, das ihn mit verschiedensten Spitzenensembles der sinfonischen Repertoires, Neuer Musik, Ballet und Oper zusammenführt. Für sein Abschlussrezital mit dem BBC Philharmonic erhält er die «high distinction» und gewinnt anschliessend einen exklusiven Platz und Stipendium für ein Doktorstudium in Orchester- und Operndirigieren an der Arizona State University (USA). Als Assistenzdirigent arbeitet er für Dirigentinnen wie Marin Alsop und mit Orchestern wie dem Philharmonia in London. Im Sommer 2023 ist er conducting fellow am Cabrillo Festival in Kalifornien sowie in der von Pierre Boulez gegründeten Lucerne Festival Academy.